Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Fugenglattstrich

setzt vollflächig vermörtelte Fugen voraus. Nach dem Ansteifen des Mörtels wird er mittels eines Kunststoffschlauchs (Æ ca. 1,5- bis 2-fache Fugenbreite), eines Holzspatels oder eines Fugeisens durchgeführt. Um ein gleichmäßiges Farbbild der Fugen zu erhalten, sollte vorzugsweise Werkmörtel gleicher Zusammensetzung verwendet werden.

Fugenglattstrich - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen