Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Kani-Verfahren

Momenten-Ausgleichverfahren, bei dem die Stabendmomente iterativ bestimmt werden, Anwendung vorwiegend auf Stabsysteme mit unverschieblichen Knoten, in jedem Iterationsschritt wird das Momentengleichgewicht an jeweils nur einem Knoten hergestellt, während die übrigen Knoten unverdrehbar gehalten werden, das Verfahren ist in erweiterter Form auch auf verschiebliche, orthogonale Rahmen anwendbar. Verfahren hat im zeitalter der Rechenautomaten an Bedeutung verloren.

Kani-Verfahren - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen