Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Kerbwirkung

Kerben wirken sich bei statischer (vorwiegend ruhender) Beanspruchung kaum auf die Beanspruchbarkeit aus, Spannungsspitzen fließen heraus. Bei dynamischer (vorwiegend nicht ruhender) Beanspruchung führen Kerben zur Rissbildung und fortschreitenden Querschnittsschwächung. In Abhängigkeit von Art und Größe einer Kerbe ist die Kerbwirkung unterschiedlich stark ausgeprägt.

Kerbwirkung - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen