Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Längsfuge

lotrechte Fuge zwischen zwei (in Richtung der Wanddicke gesehen) nebeneinanderliegenden Mauersteinen, parallel zur Wandebene verlaufend. Längsfugen müssen in übereinanderliegenden Schichten versetzt angeordnet werden. Im Regelfall soll die Längsfuge etwa 1 cm dick sein. Ausnahme bei unverputzten, einschaligen Außenwänden, DIN 1053-1, 8.4.2.2. Wegen des Schlagregenschutzes wird bei diesen eine durchgehende, schichtweise versetzte, hohlraumfrei vermörtelte, 2 cm dicke Längsfuge gefordert. Bei Verwendung solcher Wände ist das um 1 cm veränderte Baurichtmaß zu beachten.

Längsfuge - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen