Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

SAPOS

Satelliten-Positionierungsdienst der deutschen Landesvermessung. Zur Verringerung systematischer Abweichungen bei der Satellitennavigation werden anstelle absoluter Positionen die Differenzen zwischen den Positionen zweier GPS-Empfänger gemessen (DGPS). Das erfordert den Einsatz von zwei GPS-Empfängern. Um diesen Aufwand zu verringern, wurde in Deutschland seit 1995 ein Netz von Referenzstationen aufgebaut, auf denen ständig GPS-Beobachtungen durchgeführt werden. Die dadurch gewonnenen Korrektur-Daten für die Satelliten-Positionierung werden über Rundfunk oder Mobilfunknetze an die Nutzer gegen Entgelt weitergegeben. Sie ersparen dem Anwender ein zweites GPS-Gerät und die Besetzung einer Referenzstation. Damit werden Positionierungen in Echtzeit (z. B. Absteckungen auf der Baustelle) mit Genauigkeiten im Be- reich eines Zentimeters möglich, sofern ausreichend viele Satelliten empfangen werden können. Bei längerer Messungszeit und genauerem Postprocessing (spätere häusliche Nachbearbeitung) erreicht man sogar Lagegenauigkeiten im Subzentimeterbereich.

SAPOS - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen