Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Schlitzwand

die Schlitzwand ist eine bewehrte, vor Ort im Baugrund betonierte Wand, die besonders für verformungsarme und wasserdichte Wände zum Einsatz kommt. Während des Aushubs eines ungefähr 5 m langen Erdschlitzes bis auf Endtiefe mit speziellen Schlitzwandgreifern oder -fräsen wird gleichzeitig Stützflüssigkeit zur Stützung des ausgehobenen Schlitzes eingebracht. Nach Einbringen des Bewehrungskorbes wird unter gleichzeitigem Verdrängen der Stützflüssigkeit der Beton eingebracht. Bei der Herstellung unterscheidet man das kontinuierliche Aneinderreihen der Lamellen und das Pilgerschrittverfahren, bei dem zunächst immer eine dazwischenliegende Lamelle ausgelassen wird. Schlitzwände dienen u. a. als Dichtwände für Deponien und Dämme, als Stützwand beim Baugrubenver- bau, wobei die Schlitzwand dann i. d. R. in die aufgehende Bauwerkskonstruktion mit einbezogen wird.

Schlitzwand - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen