Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Schubbemessung (Querkraftbemessung)

Ist der rechnerische Nachweis, dass die durch die Schnittgrößen N, V (Q) und M verursachten, schräg gerichteten Hauptdruck- und Hauptzugkräfte in einem Bauteil ohne oder mit Hilfe von (Schub-)Bewehrung aufgenommen werden können. Da die Schrägrichtung der Hauptdruck- /-zugkräfte überwiegend durch die Querkräfte (V) verursacht werden, versteht man unter dem Begriff Schubbe-messung auch die Bemessung für Querkraft. Die rechnerische Durchleitung der Querkräfte in einem Bauteil zu seinen Auflagern hin erfasst man durch Bogen- oder auch Fachwerkmodelle, deren Stäbe die Hauptdruckkräfte/- zugkräfte darstellen. Der Nachweis der Tragfähigkeit eines Bauteils wird durch Vergleich eines Bemessungswertes der einwirkenden Querkraft (V…Ed) zu einer zu berechnenden aufnehmbaren Widerstandskraft des Bauteils (V…Rd) geführt. Hierbei muss erfüllt sein: V…Ed &le

Schubbemessung (Querkraftbemessung) - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen