Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Sicherheitskonzepte

das zzt. auch noch gültige alte Sicherheitskonzept basiert auf zulässigen Spannungen. Letztere erhält man, indem die Bruchspannungen (Spannungen, bei denen ein Material versagt) durch einen Sicherheitsfaktor dividiert werden. Nachweis: die vorhandenen Spannungen müssen kleiner oder gleich den zulässigen Spannungen sein. Im international weitverbreiteten neuen Sicherheitskonzept wird mit geteilten Sicherheitskoeffizienten gearbeitet. Die Einwirkungen (Belastung) werden mit Teilsicherheitsbeiwerten multipliziert, und die Widerstände Materialfestigkeit (und Querschnittsform) werden durch Teilsicherheitsbeiwerte dividiert. Nachweis: die Widerstände müssen größer oder gleich den Einwirkungen sein.

Sicherheitskonzepte - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen