Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Vakuum-Dampfheizung (VDH)

in den Kondensatleitungen bestehender Unterdruck (geringer als der Atmosphärendruck) bewirkt, dass schon bei Temperaturen unter 100 °C - herunter bis etwa 40 bis 50 °C - Dampf entsteht. Vorteilhaft gegenüber normalen Dampfheizungen sind die niedrigeren Heizkörpertemperaturen und die leichtere zentrale Regelung. Auch lässt der hohe statische Wasserdruck bei sehr hohen Gebäuden bei Warmwasserheizungen normale Heizkörper nicht mehr zu.

Vakuum-Dampfheizung (VDH) - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen