Navigation

Suche

Hauptnavigation

Begriffe aus dem Baulexikon:

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

  

Wöhlerlinie

durch Laborversuche ermittelte Kennlinie für das Werkstoff- oder Bauteilverhalten unter dynamischer Beanspruchung. Bei den Laborversuchen wird die Spannungsdoppelamplitude konstant gehalten und die Lastspielzahl bis zum Bruch gemessen (Ermüdung). Die Wertepaare Beanspruchung und Bruchlastspielzahl ergeben die Wöhlerlinie. Wöhlerlinien werden für unterschiedliche Konstruktionsformen, Verbindungsarten und Schweißnahtausführungen aufgestellt. Die graphische Darstellung erfolgt meist im halb- oder doppellogarithmischen Maßstab. Wöhlerlinien für stählerne Konstruktionen weisen drei unterschiedliche Bereiche auf, die Kurzzeitfestigkeit (statische Festigkeit), die Zeitfestigkeit und die Dauerfestigkeit.

Wöhlerlinie - Normen und Publikationen im Beuth WebShop suchen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Informationen